WETTER

Sonnenschein ist köstlich.

Regen erfrischt, Wind kräftigt,

Schnee erheitert. Es gibt kein

schlechtes Wetter, es gibt nur

verschiedene Arten von gutem.

JOHN  RUSKIN

 


Das Gras wächst nicht schneller,

wenn man daran zieht.

AFRIKANISCHES SPRICHWORT


Träume deine Träume groß genug!

Bis sie auf der Erde ankommen,

sind sie ohnehin kleiner geworden.

INDIANISCHES  SPRICHWORT

 

 

 

DASS DIE VÖGEL DER SORGE UND

des Kummers über Deinem

Haupte fliegen, kannst du oft

nicht ändern. Aber daß sie

Nester in Deinem Haar bauen,

das kannst Du verhindern.

ALTE WEISHEIT AUS CHINA 

 

Alles ist wichtig nur für Stunden.

Ärger ist Zehrer und

Lebensvergifter,

Zeit ist Balsam und

Friedensstifter.

THEODOR FONTANE

 

GEH DU VOR,

sagte die Seele zum Körper,

auf mich hört er nicht.

Vielleicht hört er auf Dich.

 

Ich werde krank werden,

dann wird er Zeit für Dich haben,

sagte der Körper zur Seele.

ULRICH SCHAFFER

 

WEINEN

Weinen öffnet die Lungen,

wäscht das Antlitz,

ist eine gute Übung für

die Augen und besänftigt.

Also weine ruhig.

CHARLES DICKENS

 

 

UNSERE WEISHEIT

Unsere Weisheit kommt aus unseren Erfahrungen.

Unsere Erfahrungen kommen aus unseren Dummheiten.

SASCHA GUITRY

 

FÜNF FREIHEITEN

 

Zu sehen und zu hören

was in mir ist und mit mir ist,

und nicht, was dort sein sollte,

dort war oder vielleicht sein könnte!

 

Zu sagen – was ich fühle und denke,

und nicht, was ich sagen sollte!

 

Zu fühlen – was ich fühle,

und nicht das, was ich fühlen sollte!

 

Zu fragen – was ich möchte,

und nicht warten, warten, warten

auf Erlaubnis!

 

Zu wagen – was mich reizt,

statt immer nur „Sicherheit“ zu wählen!

 

Ich probier’s einfach aus!

 

VIRGINIA SATIR

 

 

 

Kunst wäscht den Staub von der Seele

PABLO PICASSO


 

DER MENSCH IST, WAS ER DENKT.

Was er denkt, strahlt er aus.

Was er ausstrahlt zieht er an.

VERFASSER UNBEKANNT 

 

 

Sich sorgen nimmt dem MORGEN

nichts von seinem Leid,

aber es raubt dem HEUTE

die Kraft.

CORRIE TEN  BOOM

 

 

Es ist nicht gesagt, dass es besser wird,

wenn es anders wird.

Wenn es aber besser werden soll,

muss es anders werden.

GEORG CHRISTOPH  LICHTENBERG